Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 26. November 2011

DIE GESCHICHTE DES FISCHERS

Ein Fischer kam mittags nach einem guten Fang zurück, legt sich an den Strand und genießt die Sonne. Ein Tourist kommt vorbei und fragt den Fischer, warum er bei so einem erfolgreichen Tag nicht nochmals hinaus fährt um zu fischen. Der Fischer fragt, warum er denn das tun solle? So entwickelt sich folgendes Gespräch: Fischer: „Warum soll ich denn an diesem Tag noch fischen? Ich habe doch genug gefangen.“ Tourist: „Die Fische könntest du verkaufen und damit viel Geld verdienen“ Fischer: „Warum brauche ich viel Geld?“ Tourist: „Du könntest dir damit viel Dinge leisten. Du könntest zum Beispiel in den Urlaub fahren.“ Fischer: „Was hätte ich davon, wenn ich in den Urlaub fahren würde?“ Tourist: „Du könntest dich an den Strand legen und die Sonne genießen.“ Fischer: „Aber das mache ich ja bereits.“

„Begierden sind die Ursachen für unser Leid.“ (Gautama Buddha)




Luzifer - Seth - Andrease... auch in Tier und Pflanzenreich - das Quälen muss Enden!

  Wichtige Erklärung Musik Woodlands Unter Vorbehalt kann Massenemotionen zur Aufeinandergehung auslösen an bestimmten Stellen - zwischen di...