Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 8. Juli 2017

G20 machen Demos Sinn? Mein Telefonat mit einem Organisator heute.

DEMOS ORGA HAMBURG

Heute sprach ich mit Rainer einem Orga Mitglied von einer Demonstration in Hamburg zur G20 (g20-demo.de). Um einen sinnvollen Diskurs zu führen wollte ich die E-Mail erfahren, er verwies mich auf die Homepage wo ich die E-Mail finde, denn ich bin der Meinung die G20 sollte möglichst nicht mehr gestört werden nach den Vorfällen (schwarzer Block). Nutzen der Demo wollte ich von Rainer erfahren - er verwies mich weiters auf die Homepage.


Nun dort steht:
Aufruf: Grenzenlose Solidarität statt G20 !
" … Wir werden unsere Ablehnung der kalten und grausamen Welt des globalen Kapitalismus deutlich machen, wie sie von den G20 repräsentiert und organisiert wird. Wir werden unsere Solidarität mit all jenen zum Ausdruck bringen, die weltweit durch Proteste, Streiks oder Aufstände der Politik der G20 entgegentreten. Unser Verlangen nach einer Welt des Friedens, der globalen Gerechtigkeit und der grenzenlosen Solidarität wird unüberhörbar sein.Wir laden alle Menschen ein, die unsere Empörung und unsere Hoffnung teilen, mit uns gemeinsam am 8. Juli 2017 in Hamburg zu einer lauten, bunten und vielfältigen Demonstration auf die Straße zu gehen."

Die 104 erstunterzeichnenden Gruppen und Organisationen - wegen Verlauf bald etwaig gelöscht...
Afrique-Europe-Interact // Aktion Freiheit statt Angst // Aktionsbündnis Gerechter Welthandel (AGW) // Alevitische Gemeinde Hamburg // Allgemeiner Studierendenausschuss der Universität Hamburg (AStA Uni Hamburg) // Animal Climate Action // Antifaschistische Linke Fürth (ALF) // Antikapitalistische Linke (AKL) // Arbeiterfotografie Bundesverband // Arbeitsgemeinschaft für gewerkschaftliche Fragen Hamburg // Arbeitskreis Internationalismus der IG Metall Berlin // attac Deutschland // attac Hamburg // attac Hameln // Automone Gruppen aus dem Bündnis „G20 – welcome to hell“ // Bonner Jugendbewegung // Bremer Friedensforum // BUND Jugend Bundesverband // Bundesausschuss Friedensratschlag // Bündnis G20-entern // Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg // Celler Bündnis für einen gerechten Welthandel // Cuba Si Hamburg // Demos e.V. // Deutsche Kommunistische Partei (DKP) // DKP Hamburg // Deutscher Freidenker-Verband, Landesverband Nord e. V. // DFG-VK Gruppe Köln // DIDF (Föderation demokratischer Arbeitervereine) // DIDF-Jugend // Die Falken Hamburg // DIE LINKE // DIE LINKE. Eimsbüttel // DIE LINKE. Hamburg // DIE LINKE. KV Hzgt. Lauenburg // DIE LINKE. Niedersachsen // Die Linke. SDS // EcoMujer // Erwerbslosen Forum Deutschland // Fairvereinen Lübeck // FIDEFF (Föderation der Arbeitervereine in der BRD) // FIfF e.V. // Fläming Kitchen // Flüchtlingsrat Hamburg // Fraktion DIE LINKE in der hamburgischen Bürgerschaft // Friedens- und Zukunftswerkstatt e.V. // Friedensforum Lübeck // Friedenskreis Castrop-Rauxel // Fürther Sozialforum // Gegenstrom Hamburg // Gruppe ArbeiterInnenmacht // Hamburger Forum für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung e.V. // Hamburger Initiative gegen Rüstungsexporte // Hamburger Netzwerk Recht auf Stadt // HDK-A (Demokratischer Kongress der Völker – Europa) // IG Metall Jugend Niedersachsen / Sachsen-Anhalt // IL Rostock // INES (International Network of Engineers and Scientists for Global Responsibility (INES) // Informationsstelle Lateinamerika – ila Bonn // Internationale Socialisten (Netherlands) // Internationale Sozialistische Organisation (ISO) // Interventionistische Linke (IL) // IPB (International Peace Bureau) // IPPNW e.V. // Jour Fixe Gewerkschaftslinke Hamburg // keinekohle – unabhängiges Informationsnetzwerk gegen Kohleenergie // Kieler Friedensforum // Kommunistische Partei Iran // Kooperation für den Frieden // La Rage Lübeck // LabourNet Germany // Linksjugend solid // marxistische linke e.V. // MC Kuhle Wampe Berlin // MC Kuhle Wampe Geyers Schwarzer Haufen // MC Kuhle Wampe Marburg // Meßstelle für Arbeits- und Umweltschutz (MAUS) – Bremen // MIRA Schwerin // Motorradclub Kuhle Wampe // Motorradclub Kuhle Wampe Göttingen // NaturFreunde Hamburg // Naturfreundejugend Deutschland // NatWiss (NaturwissenschaftlerInnen-Initiative Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit e. V.), // NAV-DEM (Demokratisches Zentrum der KurdInnen in Deutschland) // Netzwerk Friedenskooperative // No to war – No to NATO // Nord Süd Forum München e.V. // Ohne Rüstung Leben // Partei der Europäischen Linken (EL) / Party of the European Left (EL) // pax christi-Kommission Friedenspolitik // Piratenpartei Hamburg // Piratenpartei Niedersachsen // Referat für internationale Studierende im AStA der Uni Hamburg // Reitschule Bern // Revolutionäres Proletariat // ROBIN WOOD // SAV – Sozialistische Alternative // Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) // Systemoppositionelle Atomkraft Nein Danke Hamburg (SAND) // Umweltgewerkschaftsgruppe Lübeck // VVN-BdA Lübeck // VVN-BdA Wolfsburg // ZAA (Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung in Schleswig Holstein) // ZECKO – Antifaschistisches Lifestyle Magazin

Neue Unterstützer_innen seit dem 1. März 2017:
Ultrà Sankt Pauli
St. Pauli selber machen
Soziales Zerntrum Norderstedt
Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V. (RAV)
Bündnis TTIP CETA STOPPEN Hannover
PädagogInnen für den Frieden (bundesweit)
IG Metall Jugend
Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e. V. (VDJ)
welt*RAUM e.V. – Harburg
IG Metall Jugend Küste
Libertäre H-Burg
DFG-VK Hamburg
Förderverein der Gedenkstätte Ernst Thälmann e.V.
Jusos, Bundesvorstand
Münster gegen TTIP*
DGB Jugend Nord
Anti-Rassimus-Telefon Essen
Friedenskreis Wanfried
…ums Ganze! Kommunistisches Bündnis
Gesellschaft zum Schutz von Bürgerrecht und Menschenwürde e. V.
GEW Hamburg
Ökumenische Initiative Eine Welt e.V./ Erd-Charta Koordination in Deutschland
VVN-BdA Hamburg Nord
Umweltgewerkschaft e.V.
Partei der Arbeit Österreichs (PdA)
Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken, KV Lübeck
Archiv der sozialen Bewegungen Hamburg
APO Pluto
Peace and Justice Studies Association
Kampagne gegen Tierfabriken
Neue Linkswende
Anarchistische Gruppe Bern
Roter Stern St. Pauli
el rojito
GREENTEAM Schwabenpower
Stiftung Nord-Süd-Brücken
Weltladen Ottensen
attac Essen
Flüchtlingsinitiative „Welcome to Eppendorf“
Rock gegen Rechts (since 1978)
The Deutsche Industrie Rockers (Musikband)
Birleşik Haziran Hareketi Almanya
Bundesweite Montagsdemo
Marxistisch-Leninistische-Partei Deutschlands (MLPD)
Linksbündnis Siegen „Heraus zum Roten 1. Mai“
Syndikatsprojekt „Freie Hütte“
Internationalistisches Bündnis
Attac Stade-Buxtehude
Friedensgruppe Nordheide
MLPD Landesverband Nord
Kollektiv schickSAAL
AHOI Aktion Hedonistische Offensive International
DIE LINKE. Bezirksverband HH-Harburg
Lernwerkstatt Altona Heike Musa & Jörg Becker
Netzwerk Europäische Linke der Regionen
AnkeR-Küchenkollektiv im Solizentrum Lübeck
Ostalb gegen TTIP
Freizeithaus Kirchdorf-Süd
Altonaer Manifest
Erlanger Linke
Block der greisen Weisen
Riposte antifasciste – Comités contre Le Pen (seit 1987)
Internationalistischer Block
Frieseninitiative Varel Raus aus dem Aggressionsbündnis NATO
Friedrichshainer Geschichtsverein Hans Kohlhase e.V.
Arbeitsgeschwister Berchtesgadener Land
Initiative Freundschaft Derik/ Rojava und Herfurd/ Ostwestfalen
Kritische Politik Bern
Feministische Partei DIE FRAUEN
Jugendverband Rebell
---

Derzeit zeigt sich mir aber, dass dies als Aufstand begriffen werden könnte (Medienberichte, schwarzer Block) und das Internet, welches bei Aufstand abgestellt werden könnte evtl., es ist nicht für diesen Zweck geschaffen - Demos übers Netz zu organisieren.
Deshalb wäre es richtig im Rahmen von 2/3 der Weltbevölkerung die Staatschefs ihren Sachverhalt in Ruhe besprechen zu lassen. Unter http://www.doppelfreun.de/2017/07/g20-fur-frieden-im-auftrag-von-23-der.html stelle ich die G20 einmal vor und verweise auf einen Hangout von Google - also eine Videokonferenz bei der die Ausmaße der Zerstörung durch den schwarzen Block deutlich werden. Demonstration gegen den G20 Gipfel - für mich ist das weder zielführend noch förderlich - es dient dem Chaos - richtiges politisches Engagement sieht so aus, dass man sich abstimmt und auf Papier bringt was der Allgemeinheit dient. Hier ist solidarisches Verhalten zur Polizei auch gefragt - wenigstens zwischen sich und Gewalttätern unter Demonstrationen einen Abstand zu bringen und sich davon distanzieren.

Nach weiterer Beobachtung Ergebnis durch ein Interview mit Jean Ziegler:
Lösung sei die Börsenspekulation auf Grundnahrungsmittel durch Hedgefonds und Großbanken schon morgen früh verbieten zu lassen – wenn wir das wollten, wenn wir einen ausreichend starken Druck machen würden.

Hier die Oligarchien auch benannt - die keine staatliche Verantwortung kennen... https://seth-andreas.blogspot.com/search?q=jean+ziegler

Intellektuelle ... Sie müssen Ihre Stimme erheben für die, die keine Stimme haben und ohne Möglichkeit der Verteidigung zerstört werden.

S21 Demonstrationslied

Top Ten Protest Lieder

Lied sinngemäß: "Wut auf das System"

Das war mein Protestsong für ein besseres Schicksal


Ähnlicher Artikel:
- G20 der demokratische Versuch globale Lösungen international mit Staatschefs abzustimmen

Marschmusik - Stimmung wegen ...

  Kompiliation Weitere Marschmusik  https://seth-andreas.blogspot.com/2018/03/gewinnmeldung-aus-franken-zur-feier-des.html Situative Musik h...